Eine digitale Koranschändung - A digital desecration of the koran

Kommentieren - posted 4. April 2011, 17:59 in

Eine digitale Koranschändung

Ende der vergangenen Woche kam es wieder einmal zu einem Blutbad im Namen „des Islams“ bzw. dessen Hasses gegen „den Westen“. Weil Terry Jones, ein Pastor irgendeiner Freikirche in Florida einen Koran verbrannt hatte, kam es zu teilweise gewalttätigen Protesten in Afghanistan.

(mehr ...)

Kommentieren [2] - posted 4. April 2011, 17:59 in

Nur ein paar Verweise zur aktuellen "Integrationsdebatte"

In letzter Zeit war in Deutschland viel von der “Integrationsdebatte” die Rede. Zuletzt war eine Rede des deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff der Stein des Anstoßes, vor allem der Satz „Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.“ Ich will gar nicht viel darüber schreiben, weil eh schon andere darüber geschrieben haben, und ich mich deren Meinung anschließe.

(mehr ...)

Kommentieren - posted 21. October 2010, 20:31 in

Österreichs beschissene Iranpolitik

Manuchehr Mottaki und Michael Spindelegger

Vor einiger Zeit habe ich mich hier schon kritisch über die verlogene Iran-Politik der FPÖ geäußert. Allerdings steht nicht nur die FPÖ, sondern sämtliche Politische Entscheidungsträger auf der falschen Seite, wenn es um den Iran geht.

(mehr ...)

Kommentieren - posted 5. July 2010, 14:35 in

DIe perversen Bündnisse gegen Israel

Das Schiff „Mavi Marmara“

Bei kaum einem anderen politischen Thema entstehen so seltsame Bündnisse wie bei Israel. Egal aus welcher politischen Fraktion man stammt, plötzlich tritt man geeint auf, wenn der Staat Israel wieder einmal in den Schlagzeilen ist. Gerade in links- wie rechtsextremen Kreisen scheinen sich die Kritiker des Staates Israel wohl zu fühlen.

(mehr ...)

Kommentieren - posted 1. July 2010, 15:37 in

Die Konflikte um ein Gebetshaus in Donawitz

Seit einigen Wochen sorgen in Donawitz Pläne eines islamischen Vereines zur Übersiedelung ihres Vereinslokales und Gebetshauses für Diskussionen. Das freut vor allem ein paar Gemeindepolitiker, die daraus politisches Kapital geschlagen haben, was aber leider zur Folge hat, dass die Debatte sehr emotional, aber kaum sachlich geführt wird.

(mehr ...)

Kommentare - posted 18. May 2010, 14:29 in

Bundespräsidentschafts-Kandidaten-Vorwahl

Während in den Medien bei der kommenden Österreichischen Bundespräsidentenwahl bereits von einem Duell Heinz Fischer gegen Barbara Rosenkranz ausgehen (wobei vor allem Zweitere derzeit das Thema aller Schlagzeilen ist), geht völlig unter, dass es auch noch andere Kandidaten gibt, die sich für das Amt des Bundespräsidenten bewerben wollen. Kandidaten, die kaum bekannt sind, weil sie nur wenig Wahlkampfbudget und keine offizielle Unterstützung der Parlamentsparteien haben.

(mehr ...)

Kommentare - posted 10. March 2010, 01:03 in

Martin Graf war an der Montanuni Leoben

Am Montag, dem 18. Januar 2010 war Martin Graf, Politiker der FPÖ und 3. Präsident des Österreichischen Nationalrates, zu Gast an der Montanuniversität Leoben, an der ich studiere. Da Graf ein sehr umstrittener Politiker ist, sorgte dieser Auftritt schon im Vorfeld für Diskussionen. Ich schaute mir diesen Auftritt jedenfalls an, zum einen, weil es mich interessierte, was er so zu sagen hat, zum anderen, weil ich auch ein paar kritische Fragen hatte, die ich Herrn Graf stellen wollte.

(mehr ...)

Kommentare [2] - posted 1. February 2010, 23:33 in

Andere Sorgen

Kurt Westergaard

Am 1. Januar wurde Kurt Westergaard, dänischer Karikaturist und einer der Zeichner der Mohammed-Karikaturen, in seiner Wohnung von einem Somalier mit einer Axt angegriffen. Am 4. Januar bekam der schwedische Zeichner Lars Vilks, der ebenfalls einmal eine Mohammed-Karikatur gezeichnet hat, Drohanrufe von Islamisten – aus Somalia. Haben die Somalier denn keine anderen Sorgen?

(mehr ...)

Kommentare - posted 7. January 2010, 18:18 in

Atheistische Religionsgesellschaft - Confuse the state!

Eine Gruppe von österreichischen Atheisten hat einen auf den ersten Blick etwas seltsamen Vorschlag: Sie haben eine Atheistische Religionsgesellschaft gegründet, mit dem Ziel, beim zuständigen Kulturministerium den Status einer eingetragenen religiösen Bekenntnisgemeinschaft beantragen. Damit soll der Atheismus in Österreich faktisch als Religion anerkannt werden. Kein Wunder, dass sich der eine oder andere jetzt Fragt: Was soll das?

(mehr ...)

Kommentare [4] - posted 22. December 2009, 19:29 in